BESCHLÜSSE DEr

Landesvollversammlung

Die Landesvollversammlung (LVV) ist das höchste beschlussfassende Gremium der Linksjugend [’solid] Berlin, zu dem mindestens einmal Mitglieder aus allen Basisgruppen zusammenkommen, um über die politischen Leitlinien für das nächste Jahr zu diskutieren und die Ausrichtung des Verbandes zu bestimmen. Mehr über unsere Strukturen kannst du hier erfahren.
Die Beschlüsse der LVV findest du hier. Eine Kurzfassung unserer Positionen findest du hier.

Nachhaltig bezahlbarer Wohnraum für alle, statt “bauen bauen bauen”!

Wir fordern die sofortige Abkehr von “bauen, bauen, bauen” in Berlin. Das  “Bündnis für Wohnungsneubau und bezahlbares Wohnen” muss in seiner jetzigen Form gestoppt werden. Stattdessen brauchen wir ein grundsätzliches Umdenken in der Berliner Wohnungspolitik. Deren Hauptziele sollte die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, 100% Klimagerechtes Bauen und die angemessene Partizipation aller Betroffenen von Bauvorhaben sein. Als Konkrete Maßnahmen in […]

Villen nachverdichten! Mehr Wohnraum in Grunewald.

Als Linksjugend solid Berlin fordern wir Nachverdichtungsprojekte auf Grundstücken von Multimillionär*innen um dem sozialen Ungleichgewicht bei Nachverdichtungsprojekten etwas entgegenzusetzen.   Nachverdichtungen sind grundlegend nicht abzulehnen, jedoch beobachten wir eine Praxis in der Nachverdichtungsprojekte vorrangig einkommensschwächere Menschen treffen, denen soziale und ökologische Räume entzogen werden, obwohl sie bereits im Einzelnen weniger Raum zur Verfügung haben. Dies geschieht zudem überproportional im Osten der Stadt. […]

Gegen die Durchseuchungspolitik der BRD – der Weg aus der Pandemie ist sozialistisch!

Die Linksjugend Solid Berlin stellt sich gegen die Durscheuchungspolitik des BRD-Regimes und ihre kapitalistischen Experimente bei der Pandemiebekämpfung. Es ist eine Schande, dass die Regierung nach zwei Jahren Covid19-Pandemie keinen Finger gekrümmt hat, um das Gesundheitssystem besser auszurüsten, die Gesundheitsämter zu entlasten und Pflegekräfte angemessen zu bezahlen.Es ist eine Schande, dass sich die Regierung statt auf Pandemiebekämpfung […]

DIE LINKE.BERLIN raus aus der Regierung

Die linksjugend solid Berlin tritt dafür ein, dass sich DIE LINKE. Berlin sofort aus der Regierungskoalition mit SPD und Bündnis 90/Die Grünen entzieht, insofern nicht folgende Dinge direkt in ihrer Umsetzung garantiert werden können: sofortige Umsetzung von Deutsche Wohnen und co. enteignen sofortiger Abschiebestopp in der rassistischen Migrationspolitik sofortiger Abbruch des Autobahnausbaus der A100 sofortigen Stopp der […]

Gegen Krieg und Aufrüstung

Als aktiver Teil der Arbeiter*innenbewegung verurteilen wir den Angriff der russischen Armee auf die Ukraine auf das Schärfste. Der Krieg bringt den Tod von vielen unschuldigen Zivilist*innen und massive Zerstörung und Leid für die Arbeiter*innenklasse mit sich. Die Gefahr wächst, dass er in unabsehbarem Maße eskaliert, mit furchtbaren Folgen für die Arbeiter*innen international. Wirtschaftssanktionen werden bereits jetzt von der […]

Awarenesskonzept der linksjugend Solid Berlin

Die linksjugend Solid Berlin gibt sich selbst ein Awarenesskonzept. Nach diesem richtet sich die innerverbandliche Zusammenarbeit sowie die Arbeit desAwarenessteams, des LAK Awareness und der Awarenessstrukturen der Basisgruppen.   Hier findet ihr das Konzept: Berlin Awarenesskonzept

Für solides Auftreten eines soliden Jugendverbandes

Die Linksjugend Solid Berlin verzichtet bei ihrem öffentlichen Auftreten sowie zu allen nicht-rechtlichen Anlässen auf die Sonderzeichen im offiziellen Verbandsnamen.Alle der Linksjugend Solid Berlin zugehörigen Basisgruppen, die ein „[’solid]“ im Namen tragen, sind dazu angehalten, dasselbe zu tun. Aus „Der Landessprecher*innenrat (LSPR) ist der Landesvorstand der Linksjugend [’solid] Berlin“ wird zum Beispiel „Der Landessprecher*innenrat (LSPR) ist der Landesvorstand der […]

Piss auf’s Patriarchat

Die Linksjugend solid Berlin unterstützt die Kampagne “PeeForFree” die sich für kostenlose (und nachhaltige) öffentliche Toiletten in Berlin einsetzt, die bedarfsgerecht sein sollen.  Während Pissiors kostenfrei zur Nutzung bereitstehen, sollen für Sitztoiletten 50ct gezahlt werden. Das entspricht nicht dem Vorhaben einer geschlechtergerechten Stadt. Es werden zudem viele andere Bedarfsgruppen, wie z.B. Senior*innen erfasst, die für die Möglichkeit im städtischen Raum […]

Fight the cistem – Feminismus zur Praxis machen

Die LVV hat beschlossen:    Bis Juni eine Kampagne zum Thema Feminismus zu organisieren. Die Kampagne soll sowohl intern, als auch extern ausgerichtet sein.  Der interne Teil soll darauf abzielen, feministische Praxis im Jugendverband zu etablieren und die Räume der linksjugend Berlin sicherer für FLINTA*-Menschen(1) zu gestalten. Teil der internen Kampagne sollen Workshops und andere Bildungsangebote sein, die sich […]

Expropriation der Expropriateur:innen!

Die Berliner Sektion der linksjugend vertritt vollumfänglich das sozialistische Programm der Enteignung. Wir treten in einem ersten Schritt für die Verstaatlichung der größten Konzerne und Industriezweige ein und beachten dabei die folgenden Prinzipien: Ablehnung der Entschädigung. Rheinmetall, Deutsche Wohnen, RWE und co. gehören nach jahrelanger Profitmacherei auf dem Rücken der Arbeiter*innenklasse entschädigungslos enteignet. Keinen Cent […]

Seite 2 von 5