Bildungsveranstaltungen

Wir bieten euch Bildungsveranstaltungen zu verschiedenen gesellschaftspolitischen Themen an. Hierzu laden wir Expert:innen ein und im Anschluss an den Input gibt es selbstverständlich noch die Gelegenheit zum Thema zu diskutieren. Momentan finden die Veranstaltungen coronabedingt online statt. Die Veranstaltungen finden falls nicht anders vermerkt unter folgendem Link statt: http://veranstaltung.be.linksjugend-solid.de.
Eine Anmeldung ist nicht notwendig, kommt einfach vorbei, wir freuen uns auf euch!

Kommende Veranstaltungen

Samstag, 5. Juni, 19 Uhr online
Menschheitsfrage(n)? Marxismus und Umweltkampf
Referent: Philipp Eichhorn

Ob bei Atomkriegen, dem Klimawandel, der Covid 19-Pandemie oder Gentechnik: Ein Problem zu einer Menschheitsfrage zu erklären liegt so nahe, dass es einen schon wundert, wenn es nicht so adressiert wird. Aber wie verhält sich ein Menschheitsproblem zum marxistischem Diktum, dass alle Geschichte eine von Klassenkämpfen ist? Ist die Umweltfrage eben doch jene, die den Marxismus vor ein ganz neues Problem stellt? Aber war das nicht schon mit der Atombombe? Und hat das nach dem Ende des Kalten Krieges überhaupt gestimmt? Hat der Atomkrieg wirklich die Klassenfrage aufgehoben oder können wir vielleicht etwas aus dem Friedenskampf lernen, was auch für den Umweltkampf wichtig war? Und wie hat das sozialistische Lager eigentlich die Umweltfrage gesehen, als sie selbst noch an ihren unwiderruflichen Sieg glaubten? Kann man aus dem Umweltkampf in den Sozialismus wechseln, wenn schon ausgerechnet der Friedenskampf mit dem Ende des Sozialismus in Europa endete? Und was wäre eigentlich die Klassenfrage im Umweltkampf?

Was alles in dieser kleinen Formulierung steckt und warum es für den Kampf für den Sozialismus wichtig ist, darum wird es in diesem Vortrag gehen. Wem das zu viele rhetorische Fragen waren:
Wer schon immer mal wissen wollte warum Marxist*innen nicht von Menschheit reden sollten (obwohl sie es gerne tun), was das mit dem Ende der Sowjetunion, Atomkrieg, Grobatschow, chinesischen Megaprojekten, Stamokap, der Dritten Welt, Hayao Miazaki Filmen und dem Klimawandel zu tun hat der bekommt es in diesem Vortrag zu hören.

Philipp Eichhorn ist Mitglied der Gesellschaft für dialektische Philosophie und hat eine Version dieses Vortrags bereits bei der HHH21 gehalten.