Bildungsveranstaltungen

Wir bieten euch Bildungsveranstaltungen zu verschiedenen gesellschaftspolitischen Themen an. Hierzu laden wir Expert:innen ein und im Anschluss an den Input gibt es selbstverständlich noch die Gelegenheit zum Thema zu diskutieren. Momentan finden die Veranstaltungen coronabedingt online statt. Die Veranstaltungen finden falls nicht anders vermerkt unter folgendem Link statt: http://veranstaltung.be.linksjugend-solid.de.
Eine Anmeldung ist nicht notwendig, kommt einfach vorbei, wir freuen uns auf euch!

Kommende Veranstaltungen

Samstag, 17.4.2021, 19 Uhr – Das Virus trifft nicht alle gleich –
Corona und die Verwundbarkeit der Eigentumslosen

Die Maßnahmen zur Eindämmung der Covid-19-Pandemie stürzt viele

Menschen, wie die Ökonomie insgesamt, nach kurzer Zeit in eine
existenzielle Krise. Über eine schnelle Rückkehr zur Normalität, lockern
oder lockdown, wird zunehmend erbitterter gestritten, »Geld oder Leben«
ist die Frage, auf die sich die Debatten mitunter zuspitzen.
Mittlerweile häufen sich Studien, wonach es die Unterprivilegierten
Gruppen der Gesellschaft sind, die verhältnismäßig stärker betroffen
sind, nicht nur von den Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie, sondern
auch vom Virus selbst. Dass sich in einem der reichsten Länder der Welt
soziale Probleme derart schnell verschärfen, verweist auf einen Mangel
an Resilienz. Das ist kein allgemein gesellschaftliches Problem, sondern
hat mit den herrschenden Eigentumsverhältnissen zu tun, die meist nicht
als Ursache für diese sozialen Verwundbarkeiten in den Blick geraten.

mit Dr. Sabine Nuss, Geschäftsführerin Karl Dietz Verlag Berlin, Publizistin
und Autorin von „Keine Enteignung ist auch keine Lösung. Die große
Wiederaneignung und das vergiftete Versprechen des Privateigentums“
(Berlin, 2019).